ADAC-Winterreifentest

ADAC-Winterreifen-Test: Markenreifen sind Testsieger

Der Winter naht und so auch die Zeit für den jährlichen ADAC Winterreifentest für die Winterreifen-Saison 2012/2013. Experten raten, von Oktober bis Ostern mit Winterbereifung zu fahren (Faustregel: Von O bis O). Der Gesetzgeber schreibt Winterbereifung bei Schnee und Glatteis vor. Doch welche Winterreifen sorgen tatsächlich für sichere Fahrt bei Winterwetter? Der ADAC, die Stiftung Warentest sowie weitere europäische Automobilclubs und Verbraucher-Organisationen haben die aktuellen Winterreifen-Modelle getestet.

Werbung

Die kalte Jahreszeit stellt Autofahrer vor besondere Herausforderungen. Schon Ende September können die Nächte kalt werden und für Bodenfrost sorgen. Winterreifen sorgen in solchen Fällen für mehr Sicherheit auf der Straße: Das Profil mit feingezackten Lamellen sorgt für bessere Bodenhaftung, die weichere Gummi-Mischung sorgt dafür, dass Winterreifen auch bei niedrigen Temperaturen elastisch bleiben. Daher spielt die Beschaffenheit der Reifen im Winterreifentest eine wichtige Rolle.

Winterreifenpflicht bei Glatteis und Schnee

Bereits seit 2010 sind Autofahrer in Deutschland per Gesetz verpflichtet, „die Ausrüstung an die Wetterverhältnisse anzupassen“ und dabei auf „eine geeignete Bereifung“ zu achten. Wer sich daran nicht hält, riskiert ein Bußgeld von mindestens 60,- Euro sowie einen Punkt in Flensburg. Kommt es gar zum Unfall, kann es bei der Frage nach der Schuld auch auf den Reifen ankommen. Außerdem legt auch die KFZ-Versicherung Wert auf die richtige Bereifung – im Zweifel wird nicht gezahlt. Auch in einigen europäischen Nachbarländern besteht Winterreifenpflicht.

Werbung

Winterreifen von Oktober bis Ostern

Eine alte Faustregel, die immer wieder von Auto-Experten wiederholt wird, lautet Winterreifen von O bis O, also von Oktober bis Ostern. Das ist freilich nur eine Faustformel, schließlich können die Ostertage je nach Kirchenjahr bereits im März oder erst Ende April liegen. Außerdem sind die klimatischen Verhältnisse an der Küste nicht mit denen am Alpenrand vergleichbar. Dennoch dürften die meisten Autofahrer auf der sicheren Seite sein, wenn sie ihre Winterreifen erst Ende April wieder gegen  Sommerreifen eintauschen.

Beim Montieren alter Winterreifen sollte man darauf achten, dass noch ausreichend Profil vorhanden ist. Experten raten dabei zu einer Profiltiefe von mindestens 4 Millimetern, was etwa dem äußeren Messingrand einer 1-Euromünze entspricht. Versinkt der Euro-Rand nicht vollständig im Profil, wird es Zeit für neue Winterreifen. Und: Das neue EU-Label für Reifen ist bei der Auswahl der neuen Winterreifen nicht wirklich hilfreich, so Experten des Auto Club Europa (ACE).

Gute Winterreifen meistens von Markenherstellern

Die ADAC-Tester nahmen im aktuellen Winterreifentest insgesamt 31 Winterreifen in zwei Größen unter die Lupe: Für den Test-Kleinwagen, einen VW Polo, wählten sie die Größe 165/70 R14 T. Für die Kategorie Kompakt- und Mittelklassewagen wurden Reifen in der Größe 205/55 R16 H gewählt. In beiden Kategorien schnitten die Premiumhersteller am besten ab.

Im Fall der Kleinwagenklasse waren dies Michelin, Continental und Pirelli, die jeweils GUTE Winterreifen im Angebot haben. In der Kompakt- und Mittelklassengröße hatten Continental, Michelin, Dunlop, Goodyear und Nokian mit GUTEN Winterreifen im ADAC Winterreifentest die Nase vorn.

[sam id=“66″ codes=“true“]
Werbung

ADAC Winterreifentest: Die besten Winterreifen für Kleinwagen


Bei den getesteten Kleinwagenreifen kürten die Winterreifen-Tester den MICHELIN ALPIN A4 zum Testsieger.  Obwohl dieser teurer als die Konkurrenz im Winterreifentest war, lobten die Tester seine lange Haltbarkeit und vergaben ein GUT (2,1). Auf dem zweiten Platz in der Kleinwagenklasse landete der CONTINENTAL CONTACT TS 800. Der Reifen überzeugte vor allem auf Schnee und erhielt ebenfalls ein GUT (2,2). Den dritten Platz in der Kategorie Kleinwagen-Reifen nahm der PIRELLI W190 SNOWCONTROL ein. Obwohl dieser Reifen auf Schnee etwas schneller durchdreht und auf nasser Straße etwas schlechter bremst als die höherplatzierte Konkurrenz, reichte es im Winterreifentest für ein GUT (2,3) für den Pirelli-Winterreifen.

ADAC Winterreifentest: Die besten Winterreifen für Mittelklassewagen

Die Auswahl an GUTEN Winterreifen scheint bei Mittelklassewagen größer zu sein als bei Kleinwagen – jedenfalls bei den getesteten Winterreifen-Modellen. Insgesamt fünf Reifen in der Kategorie Mittelklassewagen erhielten von den Testern ein GUT. Allen voran der CONTINENTAL WINTERCONTACT TS 850 und der MICHELIN ALPIN A4, die jeweils ein GUT (2,1) erhielten. Bei beiden Modellen wurde im Winterreifentest vor allem die hohe Laufleistung gelobt, die zum Teil bis zu 60 Prozente über der Laufleistung der Konkurrenz lag. Ebenfalls GUT (2,3) schnitten die Winterreifen Dunlop SP Winter Sport 4D sowie Goodyear Ultra Grip 8 ab. Der fünfte GUTE Winterreifen in der Kategorie ist der relativ günstige NOKIAN WR D3 mit immerhin einem knappen GUT (2,5).

Drei Winterreifen fielen im Winterreifentest durch

Trotz des ansonsten zufriedenstellenden Testergebnisses gibt es auch beim ADAC Winterreifentest 2012/2013 einige Ausreißer nach unten, die mit MANGELHAFT bewertet wurden. Zwei davon in der Kleinwagen-Kategorie:  Die Note MANGELHAFT (5,5) erhielt der italienisch klingende Kleinwagenreifen Premiorri ViaMaggiore. Laut Stiftung Warentest hat der Premiorri allerdings nicht viel mit Italien zu tun – er wird aus der Ukraine importiert. Das Fahrverhalten bewerteten die Tester bei Schnee mit mangelhaft und selbst auf trockener Straße mit nur ausreichend. Ebenfalls MANGELHAFT (4,9) wurde der chinesische Effiplus Epluto 1 bewertet. Im Vergleich zum Testsieger kommt der Chinareifen beim Bremsen auf regennasser Fahrbahn bis zu drei Wagenlängen später zum Stehen als der Testsieger.

In der Kompaktklasse ist der Syron Everest 1 das Schlusslicht. Die Tester sprechen von einem kritischen Verhalten bei nasser Fahrbahn und fehlende Präzision bei der Lenkung. Daher fällt auch dieser Reifen mit einem MANGELHAFT (5,5) durch den Winterreifentest.

 

Check Also

Sicheres Fahrradschloss

Fahrradschlösser-Test: Stiftung Warentest findet nur vier gute

Fahrradschlösser sind wichtig. Sie sollten sicher sein und nicht einfach geknackt werden können. Doch leider …

3 Kommentare

  1. Meinen Sie denn, dass es sinnvoll mehrere Tests zu lesen oder sich nur auf den ADAC Test zu verlassen?

  2. Traurig,

    wenn man schon Testergebnisse Kopiert sollte man doch bitte auch details mit Übernehmen,
    Ich möchte nen Kleinwagen nicht auf Continental bewegen und Nokian als grade noch empfehlenswert dieser Reifen ist das letzte ab 7mm Aquaplaning gefahr hoch 10 und und der Conti ist auch in der Mittelklasse nur bis 205er Breite gut aufgestellt danach (215er oder 225er) ist der Dunlop SP 40 einfach die bessere wahl.

    Ich habe keine Ahnung nach welche Methoden hier gemessen wurde aber sollte ein Winterreifen nicht in erster Line an Fahreigenschaften gemessen werden wie Bremsweg Trocken Nass Schnee Eis danach der Seitenhalt und dann erst sachen wie Aquaplaning etc.

    Ich für meinen Teil möchte nicht Seitwerts von der strße rutschen und noch vor meinem Vordermann zum stehen kommen.

    Es gibt zu viele Faktoren die darüber entscheiden welcher Winterreifen gut ist oder schlecht, Fahrzeuggewicht, Schwerpunkt, Leistung, Radstand usw.
    Bsp.
    7er BMW Michelin Aplin absoluter horror Dunlop das non plus ultra
    Mazda 323 BA Conti horror Matardor absolut super
    Audi A6 Hankook seitenhalt was ist das, Michelin und Conti absolut genial
    Astra H auf 18″ Dunlop absolut genial aber auch nur im Winter^^ Sommer ist Conti sehr empfehlenswert

    und allein an diesen Beispielen sollte man ksich auf keinen fall an diesen ungenauen Testergebnissen orientieren wenn nicht gerade mit eurem Auto getestet wurde evtl. gibt es einen Händler in der nähe mit guter erfahrung….

    P.s. auch wenn ich stehe mag ich keinen Besuch von hinten somit good luck

    Rechtschreibung und Gramatik waren hier leider auf China Reifen Unterwegs hatte es eilig.

  3. Weiß jemand ob man lieber man ein winterreifen von hancock oder von falken besser kaufen soll. habe mir angebote reingeholt und würde beide für den gleichen preis bekommen.?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.