Eurojackpot zahlen gewinne quoten

EuroJackpot Zahlen 01.06.2012: Gewinnzahlen und Quoten der Ziehung vom 1. Juni

22:15h: Die Gewinn-Zahlen vom 1.6.2012 sind da: 11, 28, 34, 37 und 38 lauten sie! Um punkt 21 Uhr wurde in Helsinki die 11. Ziehung des EuroJackpots gestartet. Heute gab es 12 Millionen Euro zu gewinnen, da der Jackpot zweimal in Folge nicht gewonnen wurde. Leider gab es auch dieses Mal die Ziehung nicht live im deutschen Fernsehen, sondern wird wieder nur zeitversetzt ab 23h im finnischen Fernsehen übertragen. Lediglich im Internet werden die Zahlen veröffentlicht. Dafür meist schon etwas früher: Seit 22:15 Uhr gibt es sie hier bei uns oder auf der EuroJackpot-Seite eurojackpot-gewinn-zahlen.de. Ob Sie gewonnen haben und wenn ja wieviel, sehen Sie selbst!

Werbung

EuroJackpot nicht geknackt: Das sind die Gewinnzahlen der Ziehung vom 01.06.2012

Um den Jackpot zu knacken muss ein Spieler alles richtig tippen, sowohl im Spiel „5 aus 50“, als auch die Eurozahlen. Nur dann gewinnt man in der ersten Gewinnklasse und hat somit den Jackpot geknackt. Bisher ist dies erst einem Spieler gelungen.

Die Gewinnzahlen beim EuroJackpot im Spiel 5 aus 50: 11 – 28 – 34 – 37 – 38

Werbung

Die Eurozahlen im Spiel 2 aus 8: 3 und 7

Die Gewinnklassen und Quoten finden Sie in der Tabelle unten!

Die Angaben sind wie immer ohne Gewähr – Quelle: eurojackpot-gewinn-zahlen.de

[sam id=“3″ codes=“true“]

Gewinnklassen und Gewinnquoten der Ziehung vom 01.06.2012

GewinnklasseRichtige GewinnzahlenAnzahl der GewinneGewinnquote
15 + 2---12.000.000,00 EUR
25 + 1---272.431,20 EUR
351140.263,60 EUR
44 + 2193.441,20 EUR
54 + 1193268,10 EUR
64228143,30 EUR
73 + 21.20738,30 EUR
83 + 110.52521,20 EUR
92 + 219.58212,00 EUR
10312.17412,00 EUR
111 + 2108.6917,10 EUR
122 + 1158.8097,10 EUR
Insgesamt betrug der Spieleinsatz am 1.6.2012:
Alle Angaben ohne Gewähr. Quelle: eurojackpot-gewinn-zahlen.de

Werbung

Weitere Infos zum Eurojackpot: www.eurojackpot-gewinn-zahlen.de

[sam id=“11″ codes=“true“]EuroJackpot: Top oder Flop? Wohin fließt das Geld?

Kritik gibt es vor allem deshalb, weil die Gewinne in den mittleren und unteren Spielklassen sehr gering ausfallen. Das liegt auch daran, dass sich europaweit Woche für Woche immer weniger Spieler am EuroJackpot beteiligen. Kamen bei der ersten Ziehung noch knapp 13,2 Millionen Euro zusammen, waren es bei der zweiten Ziehung gerade einmal noch etwas mehr als 11,7 Millionen. Bei der dritten Ziehung am 6. April kam mit Italien ein Lotto-verrücktes Land mit über 60 Millionen Einwohnern hinzu, trotzdem vergrößerte sich der Spieleinsatz gerade einmal um knapp eine Million Euro auf 12,5 Millionen und bei der vorletzten Ziehung auf 13 Millionen Euro. Bei der Ziehung in der letzten Woche sank der Spieleinsatz dann sogar auf 10.681.774,00 Euro – ein neuer Negativ-Rekord.

Westlotto ging bereits zum Start von einem Umsatz von rund 23 Millionen Euro aus. Danach war mit Steigerungsraten von bis zu 30 Prozent gerechnet worden. Die Hälfte der Erlöse soll zurück an die Tipper fließen, rund 40 Prozent sollen als Fördergelder an die Bundesländer abgeführt werden. Geringe Spieleinsätze führen zu geringeren Gewinnen, gerade wenn fast die Hälfte der Einsätze abgeschöpft wird.

Vorteil EuroJackpot Deutschland: Mehr Gewinnklassen und höherer Jackpot

Die Gewinnchancen beim bisherigen Lotto liegen in der ersten Gewinnklasse bei 1:139 Millionen. Beim neuen EuroJackpot immerhin bei 1:59 Millionen. Es werden außerdem mehr Spieler gewinnen. Es gibt nämlich beim neuen EuroJackpot insgesamt zwölf Gewinnklassen. Bei 6 aus 49 gibt es hingegen nur acht. In der zwölften Gewinnklasse stehen die Chancen auf einen Gewinn sogar bei 1:35. Dafür muss man nur 2 Zahlen aus dem Spiel 5 aus 50 und eine Zahl aus 2 aus 8 richtig tippen.

Beim EuroJackpot handelt es sich um eine länderübergreifende europäische Lotterie. Es nehmen jedoch bislang nicht alle EU-Länder teil. Mitspielen kann jeder über 18-Jährige in Deutschland, Dänemark, Estland, Finnland, Island, Italien, den Niederlanden, Norwegen und Schweden. Weitere Länder werden sehr wahrscheinlich folgen. Der momentane Jackpot ist jedoch auf die jetzt teilnehmenden neun Länder ausgelegt. Kommen weitere hinzu, steigt auch die Höhe der Jackpotgewinne. [sam id=“15″ codes=“true“]

So wird der EuroJackpott gespielt

Der EuroJackpot funktioniert im Prinzip genauso einfach wie das normale Zahlen-Lotto. Beim EuroJackpot wird jedoch etwas anders getippt als beim gewöhnlichen 6 aus 49 Lotto. Zahlen werden in zwei Feldern pro Spiel angekreuzt. Im oberen Feld A wird nach dem System 5 aus 50 getippt. Das bedeutet, es werden 5 aus 50 Zahlen angekreuzt. Im unteren Feld B ist dann noch mal ein kleines Spielfeld, wo man zusätzlich 2 Zahlen aus 8 möglichen tippt. Das bedeutet: Pro Spielschein, den man ausfüllt, macht man 7 Kreuzchen, 5 im Feld 5 aus 50 und 2 im Feld 2 aus 8. Pro Lotto-Schein kann man sechs Spiele tippen.

Ein Spiel – 5 aus 50 und 2 aus 8 – kostet insgesamt 2 Euro zuzüglich Bearbeitungsgebühr. Damit ist der die EuroJackpot Lotterie etwas teurer als LOTTO 6 aus 49, bietet aber höhere Jackpots und wesentlich bessere Gewinnchancen.

Weitere Infos zum Eurojackpot: www.eurojackpot-gewinn-zahlen.de

Check Also

Sicheres Fahrradschloss

Fahrradschlösser-Test: Stiftung Warentest findet nur vier gute

Fahrradschlösser sind wichtig. Sie sollten sicher sein und nicht einfach geknackt werden können. Doch leider …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.