EuroJackpot Zahlen: Die Gewinnzahlen der Ziehung vom 4. Mai 2012

Die Gewinnzahlen der siebten Ziehung zum EuroJackpot sind da. Auch heute wurden wieder um 21 Uhr in Helsinki die EuroJackpot-Zahlen gezogen. 18 Millionen Euro waren bei der heutigen siebten Ziehung im Jackpot. Die vergangenen sechs Ziehungen brachten keinen Gewinner in der ersten Gewinnklasse und heute gab es sogar in den ersten beiden Gewinnklassen keinen Gewinner. Der höchste Gewinn lag immerhin noch bei 157.233,40 Euro. Eine Live-Übertragung im Fernsehen gab es auch bei dieser Ziehung nicht. Ob und wieviel Sie gewonnen haben, erfahren Sie bei uns.

Werbung

EuroJackpot: Die Zahlen der aktuellen Ziehung vom 28.09.2012

EuroJackpot: Bisheriger Rekordgewinn geht nach Deutschland

Der bislang höchste Gewinn im EuroJackpot betrug 640.891,60 Euro und ging am 20. April dieses Jahres an einen Spieler in Thüringen. Er hatte als einziger Tipper alle fünf Gewinnzahlen sowie eine der beiden Eurozahlen richtig. Das reichte zwar nicht dafür den EuroJackpot zu knacken, aber immerhin für die zweite Gewinnklasse. Um den EuroJackpot zu knacken fehlte ihm eine richtige Eurozahl mehr, dann hätte das dem Spieler 15 Millionen Euro eingebracht. Glück immerhin für alle anderen Spieler, so konnte der EuroJackpot weiter wachsen und hat heute die Rekordsumme von 18 Millionen Euro in sich.

Werbung

EuroJackpot: Das sind die Gewinnzahlen der Ziehung vom 4.5.2012

Die Gewinnzahlen beim EuroJackpot im Spiel 5 aus 50: 29, 30, 35, 41, 45

Die Eurozahlen im Spiel 2 aus 8: 3 und 5

Die Angaben sind wie immer ohne Gewähr – Quelle: eurojackpot-gewinn-zahlen.de

[sam id=“3″ codes=“true“]

Gewinnklassen und Gewinnquoten der Ziehung vom 4.5.2012

GewinnklasseRichtige GewinnzahlenAnzahl der GewinneGewinnquote
15 + 2018.000.000 EUR
25 + 10301.541,95 EUR
351157.233,40 EUR
44 + 2126.030,80 EUR
54 + 1141406,30 EUR
64179202,10 EUR
73 + 277666,00 EUR
83 + 18.49229,10 EUR
92 + 213.30717,80 EUR
10310.47817,80 EUR
111 + 283.2589,40 EUR
122 + 1139.4939,40 EUR
Insgesamt betrug der Spieleinsatz am 4.5.2012: 12.061.678 Euro
Alle Angaben ohne Gewähr. Quelle: eurojackpot-gewinn-zahlen.de

Höhere Gewinnchancen und mehr Gewinner beim EuroJackpot

Die Gewinnchancen beim bisherigen Lotto liegen in der ersten Gewinnklasse bei 1:139 Millionen. Beim neuen EuroJackpot immerhin bei 1:59 Millionen. Es werden außerdem mehr Spieler gewinnen. Es gibt nämlich beim neuen EuroJackpot insgesamt zwölf Gewinnklassen. Bei 6 aus 49 gibt es hingegen nur acht. In der zwölften Gewinnklasse stehen die Chancen auf einen Gewinn sogar bei 1:35. Dafür muss man nur 2 Zahlen aus dem Spiel 5 aus 50 und eine Zahl aus 2 aus 8 richtig tippen.

Werbung

Beim EuroJackpot handelt es sich um eine länderübergreifende europäische Lotterie. Es nehmen jedoch bislang nicht alle EU-Länder teil. Mitspielen kann jeder über 18-Jährige in Deutschland, Dänemark, Estland, Finnland, Island, Italien, den Niederlanden, Norwegen und Schweden. Weitere Länder werden sehr wahrscheinlich folgen. Der momentane Jackpot ist jedoch auf die jetzt teilnehmenden neun Länder ausgelegt. Kommen weitere hinzu, steigt auch die Höhe der Jackpotgewinne.

Deutscher Spieler gewinnt mit 33 Euro Einsatz mehr als eine halbe Million Euro

„Wir sind sehr froh darüber, dass der erste wirklich große Gewinn der neuen Lotterie Eurojackpot von einem Thüringer gewonnen wurde, so Jörg Schwäblein , Geschäftsführer von LOTTO Thüringen. Der Glückspilz hat acht Tipps für die Ziehungen am 20. April gespielt. Mit Bearbeitungsgebühr lag sein Spieleinsatz bei insgesamt 33 Euro. Der Spieleinsatz für einen Tipp beträgt für jede Ziehung zwei Euro zuzüglich Bearbeitungsgebühr, die je nach Lottogesellschaft unterschiedlich sein kann.

Seit dem 17. März 2012 kann der Eurojackpot jede Woche in vielen europäischen Ländern gespielt wird. Außer in Deutschland wird der Eurojackpot auch in Dänemark, Estland, Finnland, Slowenien, Italien sowie in den Niederlanden angeboten. Anders als im Samstagslotto 6 aus 49 werden beim Eurojackpot pro Tipp fünf Zahlen zwischen 1 und 50 ausgewählt sowie 2 sogenannte Eurozahlen aus den Zahlen von 1 bis 8. Die Eurojackpot-Lotterie garantiert für die Gewinnklasse 1 einen Jackpot von mindestens 10 Millionen Euro. Dieser kann, wenn er zwischenzeitlich nicht geknackt wird, auf bis zu 90 Millionen Euro anwachsen. In dieser Woche liegt der EuroJackpot bei 16 Millionen Euro.

EuroJackpot Deutschland: So wird die neue Eurolotterie gespielt

Der EuroJackpott funktioniert im Prinzip genauso einfach wie das normale Zahlen-Lotto. Beim EuroJackpot wird jedoch etwas anders getippt als beim gewöhnlichen 6 aus 49 Lotto. Zahlen werden in zwei Feldern pro Spiel angekreuzt. Im oberen Feld A wird nach dem System 5 aus 50 getippt. Das bedeutet, es werden 5 aus 50 Zahlen angekreuzt. Im unteren Feld B ist dann noch mal ein kleines Spielfeld, wo man zusätzlich 2 Zahlen aus 8 möglichen tippt. Das bedeutet: Pro Spielschein, den man ausfüllt, macht man 7 Kreuzchen, 5 im Feld 5 aus 50 und 2 im Feld 2 aus 8. Pro Lotto-Schein kann man sechs Spiele tippen.

Ein Spiel – 5 aus 50 und 2 aus 8 – kostet insgesamt 2 Euro zuzüglich Bearbeitungsgebühr. Damit ist der die EuroJackpot Lotterie etwas teurer als LOTTO 6 aus 49, bietet aber höhere Jackpots und wesentlich bessere Gewinnchancen.

Lesen Sie auch: Verwirrung um EuroJackpot: War Italien bei den ersten Ziehungen überhaupt nicht dabei?

Weitere Infos zum Eurojackpot: www.eurojackpot-gewinn-zahlen.de

Check Also

Sicheres Fahrradschloss

Fahrradschlösser-Test: Stiftung Warentest findet nur vier gute

Fahrradschlösser sind wichtig. Sie sollten sicher sein und nicht einfach geknackt werden können. Doch leider …

6 Kommentare

  1. Oh man, ich bin ja echt mal gespannt wann der erste den Euro-Jackpot leer räumt. Vielleicht sollte ich auch mal wieder spielen^^.

  2. so habe es mal versucht gehe dann heute mal zum nachschauen lassen
    mal sehen ob es was gebracht hat
    wenn nicht versuche ich es nochmal möchte mir doch meinen wunsch erfüllen und ohne einen größeren gewinn werde ich meinen wunsch nie bekommen
    wünsche jedem spieler hier viel glück

  3. …langsam wird es wirklich peinlich! Seit nunmehr 7 Wochen nehmen die staatlichen Lottogesellschaften das Geld von ihrer Kundschaft für den EuroJackpot an, ohne zu erklären, wie der wohl wichtigste Vorgang einer Zahlenlotterie – die Ziehung der Gewinnzahlen, tatsächlich abläuft.

    Laut WinTV – Hersteller der beim EuroJackpot verwendeten Ziehungsgeräte: „Venus“ und „Perle“, wird das Programmieren, Steuern und Bedienen von einem dazugehörigen PC erledigt. Die Fragen hierzu sind:

    Wer führt die Ziehungen überhaupt durch? Die finnische Lotteriegesellschaft Lotot Veikkaus, oder WestLotto via Internet von Münster aus? Wo befindet sich der Aufsichtsbeamte: in Helsinki, in Münster? Sitzt er womöglich noch woanders und überwacht die Ziehung an seinem PC? Wo kann man die amtlichen Ziehungsprotokolle einsehen?
    Das Ganze ist keinesfalls lustig. In der BRD gelten nach wie vor die Auflagen des Staatsvertrags zum Lotteriewesen. Und der Gesetzgeber sieht vor, dass der Erteilung einer Erlaubnis für die Veranstaltung und Vermittlung von Glücksspielen, Lotterien und Wetten nur zugestimmt werden kann, wenn die Veranstaltung für die Spieler nachvollziehbar durchgeführt wird.

    Was machen die Genehmigungs- und Aufsichtbehörden, der Ethik-Beirat des DLTB und die anderen „Wächter“ des Glücksspielrechts?

    Stresstest – „Großraum Krefeld“

  4. Mir ist das relativ egal wer oder wie die Aufsichtsbehörde agiert.
    Was soll schon groß passieren, selbst wenn die ihre Zahlen seber zusammenmanipulieren..
    Ich habe ende Apil mit 4+2 ca 6000 Euro gewonnen

    Marta mit mehr Geld 🙂

  5. @muntamor den scheiss glaubst du doch wohl selbst nicht! ich spiel schon seit ’nem halben jahr INTENSIV lotto, ich habe alle möglichen strategien und tipps erprobt, alles zum thema durchgelesen und mehr als ein poppeliger dreier wahr nicht dabei. für mich war dieses halbe jahr ein reines verlustgeschäft. ich glaube dein kommentar hier dient nur als versteckte werbung für lotto.

  6. Schnitzel? Neidisch?
    Ich selber spiele auch schon seit etlichen Jahren Lotto. Und nicht erst seit einem halben Jahr *!!*
    Nur spreche ich hier von Eurolotto wo ich gewonnen habe, also warum sollte ich bitte Werbung für Lotto machen.
    Geh in Keller und heul doch

    Marta mit mehr Geld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.