Hackerangriff auf Strato: Millionen Internetseiten in Deutschland lahmgelegt

Der Internetprovider Strato, eine Tochter der Deutschen Telekom AG, wurde am Montagabend durch einen massiven Hackerangriff lahmgelegt. Dadurch waren Millionen von deutschen Internetseiten vorübergehend nicht erreichbar. Strato ist mit über 4 Millionen Domains die Nummer zwei auf dem europäischen Markt. Auch verbraucher-papst.de war zeitweise von dem Hackerangriff betroffen und nicht, bzw. schlecht erreichbar.

Werbung

Der Internethost Strato sprach selbst von einem „massiven DDoS-Angriff“. Erste Gegenmaßnahmen würden greifen, so das Unternehmen. Kurz nach 19 Uhr am heutigen Abend begann die Attacke. Kurz darauf waren wahrscheinlich alle über Strato gehosteten Internetseiten vorübergehend nicht mehr erreichbar. So auch verbraucher-papst.de, das ab 19:13 Uhr nicht mehr durchgängig online war und bis nach 21 Uhr nur schwer erreicht werden konnte. Wer hinter dem Hackerangriff steht, dazu macht Strato derzeit noch keine Angaben.

Die Redaktion von verbraucher-papst.de möchte sich hiermit bei allen Lesern entschuldigen. Da der Fehler nicht bei uns liegt, können wir derzeit leider nicht garantieren, dass es im Laufe des Abends und der Nacht nicht doch noch zu weiteren Ausfällen kommt. Wir stehen aber weiterhin in Kontakt mit Strato.

Werbung
Werbung

Check Also

Sicheres Fahrradschloss

Fahrradschlösser-Test: Stiftung Warentest findet nur vier gute

Fahrradschlösser sind wichtig. Sie sollten sicher sein und nicht einfach geknackt werden können. Doch leider …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.