Megaupload-Abmahnung: Falsche Abmahn-Schreiben von Dr. Kroner und Kollegen

Die Filesharing-Plattform Megaupload.com ist seit Monaten geschlossen – jetzt schlagen die Abzocker zu: Mit falschen Abmahnungen per Email versucht eine Scheinkanzlei mit dem Namen „Dr. Kroner & Kollegen“ bei arglosen Verbrauchern Kasse zu machen. Die Verbraucherzentrale Thüringen warnt vor der Abzock-Masche und rät, auf gar keinen Fall zu bezahlen.

Werbung

Fake-Abmahnungen von Dr. Kroner & Kollegen

Tausende Verbraucher bekommen aktuell E-Mails von einer Rechtsanwalts-Kanzlei namens „Dr. Kroner & Kollegen“. In dem Schreiben werden die Empfänger beschuldigt, urheberrechtlich geschützte Inhalte aus dem Internet heruntergeladen zu haben, berichtet unter anderem das Online-Magazin PC Games.

Die Berliner Sicherheitsfirma Eleven GmbH rät den Empfängern dieses Abmahnschreibens, die betreffende Email sofort zu löschen und auf gar keinen Fall den Aufforderungen der Abmahnung Folge zu leisten.

Werbung

150 Euro auf ein Konto in die Slowakei

Konkret bietet der Absender der Abmahnung den Emfängern einen Vergleich an: Es sollen knapp 150 Euro auf ein Konto in der Slowakei überwiesen werden. Wird die Überweisungsfrist verpasst, droht die Scheinkanzlei Dr. Kroner & Kollegen mit einer Forderung von 891,31 Euro.

In dem Abmahnschreiben gibt eine Kanzlei „Dr. Kroner & Kollegen“ vor, namhafte Firmen der Musik- und Filmindustrie zu vertreten. Das Problem an der Sache: Es gibt überhaupt keine Kanzlei mit diesem Namen.

Auf gar keinen Fall bezahlen!

Ralf Reichertz von der Verbraucherzentale Thüringen empfiehlt den Betroffenen, die E-Mail der angeblichen Rechtsanwälte zu löschen und den geforderten Betrag auf gar keinen Fall zu überweisen. Laut Verbraucherzentrale sei die Fake-Kanzlei lediglich über Handynummern zu erreichen. Die Internetadresse der Kanzlei gebe es mittlerweile nicht mehr.

Das Filesharing-Portal Megaupload.com wurde im Januar 2012 durch US-Behörden vom Netz genommen. Im Rahmen einer Razzia wurde der deutsche Megaupload-Gründer Kim Schmitz damals in Neuseeland festgenommen. Ihm und seiner Firma wird vorgeworfen, Internet-Piraterie und Urheberrechtsverstöße begünstigt zu haben.

Werbung

Check Also

Sicheres Fahrradschloss

Fahrradschlösser-Test: Stiftung Warentest findet nur vier gute

Fahrradschlösser sind wichtig. Sie sollten sicher sein und nicht einfach geknackt werden können. Doch leider …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.