Roller-Vermietung im ADAC-Test: Mietroller im Urlaub zum Teil lebensgefährlich

Der ADAC hat 62 Vermieter von Motor-Rollern in Urlaubsländern getestet: Auf dem Prüfstand standen Mietroller in Frankreich, Spanien, Italien, Griechenland und im griechischen Teil von Zypern. Das Ergebnis der ADAC-Studie ist ernüchternd: Jeder fünfte Verleiher fällt im Test durch. Die Mängel an den Motorbikes sind zum Teil lebensgefährlich, so die Tester. Der Service ist teilweise katastrophal.

Werbung

Sie gelten als günstige Alternative zum Mietwagen und sind vor allem im Mittelmeer-Raum bei Urlaubern beliebt, weil man mit ihnen einfacher durch enge Altstadt-Gassen kommt: Mietroller wie beispielsweise eine Vespa versprechen Mittelmeer-Feeling pur. Gerade bei jungen Reisenden kommen die flotten Zweiräder gut an. Doch leider befinden sich unter den Vermietern viele schwarze Schafe, wie der ADAC im aktuellen Test 2012 jetzt herausfand.

Testverlierer auf Mykonos

Auf der beliebten griechischen Urlaubsinsel Mykonos fanden die ADAC-Tester den Roller-Vermieter mit der schlechtesten Bewertung. Bei „Joe Club Rent a Bike“ in Mykonos Stadt mieteten die Tester einen Roller für 18 Euro am Tag. Der Preis war zwar günstig doch der Roller befand sich in einem schlimmen, für den Fahrer sogar lebensgefährlichen Zustand: Undichte Bremsleitung, ölverschmierte Vorderradbremse und ein Lenkkopflager mit viel zu großem Spiel sorgten für das schlechteste Testergebnis. In Griechenland ist das laut ADAC leider kein Einzelfall: Jeder zweite Roller-Vermieter in Griechenland bekam das Urteil „mangelhaft“ oder „sehr mangelhaft“.

Werbung

Testsieger auf Sizilien

[sam id=“9″ codes=“true“]Ganz anders sieht es im sizilianischen Palermo aus: Die Mietstation „Sicily Moto Rent“ wurde vom ADAC zum Testsieger gekürt: Das Personal freundlich und professionell, die Roller neuwertig und gut gewartet. Auch die Miet-Formalitäten entsprachen den Kriterien der Tester: Kontrolle auf Vorschäden, Übergabeprotokoll und ein gut verständlicher Mietvertrag auf italienisch und englisch sorgten für die Bestnote. Zudem lag der Mietpreis mit 38 Euro am Tag deutlich unter dem Testdurchschnitt von 47,75 Euro für einen 125er-Roller. Darin enthalten auch zwei neuwertige gute Helme und auf eine Kaution wurde verzichtet.

Teure Vermieter sind nicht zwangsläufig sicher

Durchweg recht sicher waren die getesten Roller in Frankreich und auch in Spanien war das Ergebnis solide: Unter 16 getesteten Rollervermietern war nur einer „mangelhaft“. Italiens Rollervermieter waren aus technischer Sicht ebenfalls größtenteils in Ordnung, dafür waren die Roller im Heimatland der Vespa aber am teuersten: Bis zu 78 Euro am Tag kostete ein Motorroller in Italien.

Doch teuer heißt nicht automatisch auch sicher, sagt der ADAC: So verlangte die Mietstation „Chris Rent a Car“ auf Zypern stolze 50 Euro am Tag für einen 50er Roller. Bei dem Fahrzeug waren allerdings die Bremshebel nicht bedienbar.

Fazit: Besser vorher informieren

Abgesehen von den technischen Mängeln fielen dem ADAC auch formale Mängel bei vielen Mietstationen auf: So gab es in einigen Fällen schwer verständliche Mietbedingungen und Mietverträge, die nur in Landessprache verfasst waren. Teilweise wurde sogar die Rückzahlung der Mietkaution verweigert.

Insgesamt erhielten nur sechs der 62 getesteten Rollervermieter die Bestnote „sehr gut“. Immerhin 25 Vermieter erhielten ein „gut“. 19 Mal wurde das Testurteil „ausreichend“ vergeben und immerhin 9 Vermieter bekamen ein „mangelhaft“. Bei drei Rollervermietern vergab der ADAC wegen gravierender Mängel sogar ein „sehr mangelhaft“.

Werbung

In die Bewertung flossen neben der technischen Sicherheit auch die Mietbedingungen mit ein. Der Testzeitraum lag im Sommer 2011 und es wurde jeweils ein Roller für zwei Personen mit Helm für einen Tag angemietet.

Check Also

Sicheres Fahrradschloss

Fahrradschlösser-Test: Stiftung Warentest findet nur vier gute

Fahrradschlösser sind wichtig. Sie sollten sicher sein und nicht einfach geknackt werden können. Doch leider …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.