Sommer 2012: Nächste Woche kommt die Sonne zurück

Während Südeuropa derzeit unter einer extremen Hitzeperiode leidet und ein heißes Hochdruckgebiet das nächste jagt, sind hierzulande bereits fast wieder die Winterjacken am Start. Erst nächste Woche könnte ein kleines Hochdruckgebiet auch hier für den langersehnten Wetterumschwung sorgen. Könnte – denn viel mehr als eine Vermutung ist das leider noch nicht. Die Sonne wird zwar zurückkommen, doch ob ab nächster Woche auch endlich der Sommer zurückkommt ist noch fraglich.

Werbung

Diese Woche bleibt das miese Herbst-Wetter fast überall

Ein zarter Hoffnungsschimmer macht sich am Horizont breit: Nächste Woche soll uns nach den Dauer-Tiefdruckgebieten endlich wieder ein sommerliches Hochdruckgebiet erreichen. Doch für diese Woche bleiben laut Deutschem Wetterdienst (DWD) die trüben Aussichten bestehen. In fast ganz Deutschland wird es in den nächsten Tagen weiterregnen. Die zuletzt erhoffte kurze Sonnenperiode am morgigen Mittwoch entfällt.

Heute fällt im Osten und in der Mitte zunächst Regen. Auch im regenverwöhnten Rheinland kommt es noch einmal zu heftigen Schauern. Im Süden und zur See hin wird das Wetter dann im Tagesverlauf etwas freundlicher. In der Nacht zum Mittwoch gibt es dann vom Nordwesten her und in der Mitte schon wieder Regen. Sonst bleibt es meist trocken. Die Temperaturen kühlen in der Nacht auf 15 bis 9 Grad geradezu herbstlich ab.

Werbung

Am morgigen Mittwoch bleibt es vor allem in der Nordhälfte stark bewölkt und anfangs auch regnerisch. Auch am weiteren Tag sollte der Regenschirm immer Ausgehpartner sein. Der Süden hat da schon mehr Glück: Es bleibt zumindest trocken, wenn auch windig. Die Temperatur erreichen gerade einmal Werte zwischen 17 Grad an der Küste und 26 Grad südlich der Donau und entlang des Rheins. In der sonnigen Pfalz und in Baden gibt es dann wenigstens einen Hauch von Sommer. In der Nacht zum Donnerstag lockert es in fast ganz Deutschland auf. Nur im Norden bleibts weiterhin grau, stürmisch und regnerisch. Es wird etwas wärmer: 16 bis 12 Grad.

Der Donnerstag beginnt im Süden sommerlich, doch Nachmittags zeigt Petrus auch hier seinen Schäfchen die kalte, nasse Schulter: Es gibt überall Schauer und Gewitter bei Temperaturen zwischen 17 Grad im Norden und 27 in der Pfalz. Und auch der Freitag wird bescheiden: Wechselhaft mit Schauern und Gewittern, wie es in der Meteorologensprache heißt – immerhin schaut die Sonne zwischendurch mal durch die regengrauen Wolken, zumindest in Südwestdeutschland.

Kommt nächste Woche endlich der Sommer zurück?

Das sagt zumindest die vorsichtige Prognose des Deutschen Wetterdienstes (DWD). Nächste Woche könnte nämlich ein Hoch über Zentraleuropa endlich das langersehnte sonnige und warme Wetter nach Deutschland bringen. Ab Montag könnte so in fast ganz Deutschland die Sonne scheine und die Temperaturen könnten sich langsam wieder in Richtung 30-Grad-Marke bewegen. Doch leider ist diese Vorhersage noch sehr unsicher, so der DWD.

Und auch noch etwas Hohn haben die Meteorologen und Statistiker für uns übrig: Der Sommer 2012 ist nämlich zu warm. Im Schnitt um 0,1 Grad liegen die Temperaturen bisher über dem Durchschnitt der Referenzperiode, die von 1961 – 1990 geht. Nach der kalten Regenwoche, die nun noch folgt, dürfte aber auch den Statistikern das Schönreden schwer fallen.

Flucht in die Sonne? Höllische Hitze in Südeuropa

Was für ein Kontrast zu unserem Wetter! Höllische Hitze seit Wochen mit Temperaturen bis 40 Grad oder mehr herrscht derzeit in ganz Südeuropa. Was für unsereins nach paradiesischen Zuständen klingt, wird in Italien, Spanien und Portugal derzeit zum Problem. Knochentrockenes Unterholz in den Wäldern führt vermehrt zu starken Waldbränden. Tausende Hektar Wald sind bereits Opfer der Flammen geworden. Oft ist die Ursache vom Menschen gemacht. Eine achtlos weggeworfene Zigarette reicht aus und der ausgedörrte Waldboden brennt wie Zunder.

Werbung

Die Wetterprognose für Südeuropa verheißt aus der Sicht der Feuerwehr nichts Gutes: Es soll weiter heiß und trocken bleiben. Des einen Leid, ist des anderen Freud: Alle, die ihren Sommerurlaub in Südeuropa gebucht haben, erwartet eine sonnige Zeit!

Check Also

Sicheres Fahrradschloss

Fahrradschlösser-Test: Stiftung Warentest findet nur vier gute

Fahrradschlösser sind wichtig. Sie sollten sicher sein und nicht einfach geknackt werden können. Doch leider …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.