ADAC-Winterreifentest

Mietwagen ohne Winterreifen: Versicherung nimmt Kunden in die Pflicht

Verbraucher, die sich für den Winterurlaub ein Auto mieten, sollten darauf achten, dass der Mietwagen Winterreifen hat. Denn: Nicht jeder Mietwagenverleiher sorgt dafür, dass automatisch Winterreifen oder Allwetterreifen auf dem Fahrzeug aufgezogen sind. Die Ausstattung mit Schneeketten ist noch seltener. Bei einem Unfall ist am Ende der Fahrer des Mietwagens dafür verantwortlich, dass das Auto wintertauglich ist.

Werbung

Winterreifenpflicht in vielen Ländern

Wer einen Mietwagen leiht, muss selbst darauf achten, dass eine entsprechende Winterausrüstung mit an Bord ist. Längst nicht alle Autovermieter sorgen von sich aus dafür. Und dass, obwohl die Winterreifenpflicht – je nach Wetterlage – mittlerweile in nahezu allen Ländern Europas gesetzlich geregelt ist. Wer in einigen Ländern bei widrigen Wetterbedingungen in einem Mietwagen mit Sommerbereifung unterwegs ist, der kann bei einem Unfall eine Teilschuld angelastet bekommen. Selbst Kaskoversicherungen stellen in solchen Fällen hohe Forderungen.

Bei Mietwagen auf Winterausrüstung achten

In einigen Ländern und Regionen gilt dies auch für das Fahren ohne Schneeketten bei Schnee. Der Kunde sollte sich bei Abschluss des Mietvertrages versichern lassen, dass das Auto Winterreifen aufgezogen hat. Manche Autovermieter verlangen hierfür einen Aufpreis, der zum Teil bis zu stolze 30 Prozent des Mietpreises ausmacht. Das fand vor einiger Zeit die Stiftung Warentest heraus. Das Magazin Focus online spricht sogar von Preisaufschlägen, die teilweise über 50 Prozent liegen! Verbraucherschützer halten das für reine Abzocke, mit der sich Autovermietungsfirmen eine goldene Nase verdienen. Die Autovermieter hingegen rechtfertigen diese Preisaufschläge damit, dass eine wintertaugliche Bereifung für sie einen erheblichen logistischen Aufwand bedeute.

Werbung

Egal, ob die Preisaufschläge zu rechtfertigen sind oder nicht. Sicher ist: Ein Bußgeld wegen fehlender Winterreifen im Ausland oder ein Unfall könnten noch teurer werden – und die eigene Sicherheit sollte einem die Mehrkosten ohnehin wert sein.

Werbung

Check Also

Stau

Stau an Ostern: Diese Autobahnen werden voll

Stau! An Ostern wird es wieder voll auf Deutschlands Autobahnen. Bereits mit dem Ferienbeginn in …

Ein Kommentar

  1. Das ist ja wirklich einiges, was da für die Winterausrüstung angerechnet wird! Finde ich schon ein bisschen frech, vor allem in Schneegebieten. Ich erkundige mich im Moment für den nächsten Winterurlaub und suche noch nach guten Angeboten. Wollte gern mit dem Mietwagen fahren, weil ich kein Auto besitze und die Bahn einfach zu teuer ist. Da meine Freundin nicht besonders gerne fliegt, wollte ich mal nach Leihwagen schauen. Ich bin noch auf folgende Seite gestoßen, die einiges über Zusatzleistungen für Mietwagen generell beschreibt: http://blog.billiger-mietwagen.de/wissenswertes/einwegmiete-mietwagen-zusatzleistung.html . Ist ganz gut erklärt und kann leicht gefunden werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.