Die Tribute von Panem: Bestseller-Verfilmung kommt endlich ins Kino

Nach „Harry Potter“ und der „Twilight Saga“ kommt nun eine dritte weltweit erfolgreiche Jugendbuchreihe in die Kinos. Am Donnerstag, den 22. März kommt mit „Die Tribute von Panem – the hunger games“ der erste Teil der Reihe der amerikanischen Bestsellerautorin Suzanne Collins in die deutschen Kinos. Unter der Herrschaft eines grausamen Regimes kämpft eine 16-Jährige in einem Spiel auf Leben und Tod. Ausgerechnet der Junge, der sie liebt, wird zu ihrem Gegner erkoren. Der Verleih Studiokanal verspricht ein spannendes Abenteuer „berührend, fesselnd und unglaublich spannend“. Der Film hat die Altersbeschränkung FSK 12 und zielt auf das Publikum der Twilight-Reihe ab. Als Hauptdarstellerin wurde die 21-Jährige Newcomerin Jennifer Lawrence besetzt. Mit ihrem Kinodebüt 2010 in „Winter’s Bone“ schaffte sie sogleich die Oscar-Nominierung. Männlicher Hauptdarsteller ist der 19-Jährige Mädchenschwarm Josh Hutcherson. Der Film „Die Tribute von Panem – the hunger games“ ist gut gemachte Unterhaltungskost für die ganze Familie.

Werbung

„Die Tribute von Panem – the hunger games“ – Bestseller mit Potenzial zum Blockbuster

Die Rahmenhandlung des Films spielt in der Zukunft und ist schnell erzählt: Aus dem zerstörten Nordamerika ist der Staat Panem entstanden. Das sogenannte Kapitol regiert das ums Überleben kämpfende Volk mit eiserner Hand. Um seine Macht zu demonstrieren, veranstaltet das Regime jedes Jahr die  grausamen „Hungerspiele“. Dabei müssen 24 Jugendliche, je ein Mädchen und ein Junge aus Panems zwölf Distrikten, in einem modernen Gladiatorenkampf gegeneinander antreten. Nur einer von ihnen kann gewinnen. Als ihre kleine Schwester Prim für die Spiele ausgelost wird, nimmt die 16-jährige Katniss freiwillig ihren Platz ein. Der zweite Kandidat aus Katniss’ Distrikt und damit automatisch ihr Gegner ist Peeta, den sie seit ihrer Kindheit kennt. Kurz bevor das Turnier beginnt, gesteht Peeta Katniss seine Liebe.

Die Trilogie „Die Tribute von Panem“ von Suzanne Collins zählt zu den größten Jugendbuchhits seit „Harry Potter“ und der „Twilight“-Saga. Wenngleich die Verkaufszahlen bisher noch nicht ganz an die Konkurrenz heranreichen. Am Donnerstag kommt nun der erste Teil der Reihe „Die Tribute von Panem – the hunger games“ in die deutschen Kinos. Als Buch hieß der erste Teil noch „Tödliche Spiele“, aber die Film-Macher entschieden sich für den englischen Originaltitel. Regisseur Gary Ross (Pleasantville, Seabiscuit) inszeniert ein mitreißendes Abenteuer, das auch Erwachsene begeistert. Der gefeierte blonde Nachwuchsstar Jennifer Lawrence hat die Rolle der brünetten, jungen Heldin Katniss übernommen, die sich einem Kampf auf Leben und Tod stellt, um ihre Schwester davor zu bewahren. An ihrer Seite oder besser gegen sie kämpft Newcomer und Mädchenschwarm Josh Hutcherson (The Kids Are All Right) als Tribut Peeta. Ein weiterer Hingucker ist der 22-jährige Australier Liam Hemsworth (Mit Dir an meiner Seite), der als Katniss’ Jugendfreund Gale zu sehen ist. Für weitere Rollen konnten Hollywood-Star Woody Harrelson (Natural Born Killers, No Country For Old Men) und Stanley Tucci (Der Teufel trägt Prada, In meinem Himmel) gewonnen werden. Die Produktion ist wie die Buchvorlage als Trilogie angelegt ist, was bedeutet, dass wir uns auf zwei weitere Kinofilme der Reihe freuen dürfen. Wann diese in die deutschen Kinos kommen steht aber noch nicht fest.

Werbung

Die Welt von „Tribute von Panem“ – ein kleiner Guide für Neulinge

Der Film ist so gestaltet, dass man natürlich kein Vorwissen aus der Buchreihe benötigt. Dennoch schadet es nicht, wenn man sich vorab mit den entscheidenden Elementen der Welt von „Tribute von Panem – the hunger games“ ein wenig auskennt:

  • Geschichte: Die Nation Panem entstand nach einem globalen Atomkrieg, der fast das gesamte Leben auf dem Kontinent, der einst als Nordamerika bekannt war, auslöschte. Im Laufe der Zeit unterwarfen die Machthaber im despotischen Kapitol die 13 Distrikte. Rund 74 Jahre vor den ersten Hungerspielen litt Panem unter den sogenannten „Dunklen Tagen”, die einzelnen Distrikte rebellierten gegen die Mächtigen im Kapitol. Vergeblich. Das Kapitol schlug die Aufstände allesamt blutig nieder, machte den 13. Distrikt dem Erdboden gleich und führte die Hungerspiele ein. Drei Ziele verfolgten die Machthaber damit: Sie wollten so die Bürger einschüchtern, sie einlullen und gleichzeitig die aufrührerische Jugend unter Kontrolle halten.
  • Kapitol: Das Kapitol, das in der Gegend liegt, die früher als die Rocky Mountains bekannt war, ist Sitz der Regierung von Panem und gleichzeitig deren dekadente Metropole, die in Sachen Stil, Mode und Genuss die Trends setzt. Die Bewohner des Kapitols pflegen ihren eigenen luxuriösen Lebensstil und wissen weitgehend nicht, wie die Bewohner der umliegenden Distrikte leiden. Das Kapitol ist zudem Sitz von Präsident Coriolanus Snow, Diktator von Panem.
  • Distrikte: Die zwölf Distrikte von Panem sind Industriezentren, die ausschließlich dem Nutzen des Kapitols dienen. Sie sind verschieden reich und kulturell unterschiedlich entwickelt, mit eiserner Faust werden sie jedoch allesamt vom Kapitol beherrscht. Bewohnern der Distrikte sind Besuche im Kapitol untersagt, Ausnahmen werden lediglich während der Hungerspiele gemacht. Distrikt 1 stellt Luxusgüter her, in Distrikt 2 arbeiten die Maurer und Steinmetze und es wird nach Edelsteinen gegraben. Der 3. Distrikt steht für Technologie, im 4. wird gefischt, der 5. steht für Stromerzeugung. Der 6. Distrikt beschäftigt sich mit Transportfragen, der 7. ist in Sachen Holz und Holzverarbeitung tätig und der 8. das Textilzentrum Panems. In Distrikt 9 baut man Getreide an, im 10. ist die Viehwirtschaft ansässig und in 11. Die Landwirtschaft – Obst, Gemüse, Kräuter etc. kommen dorther. Der 12. Distrikt, der in den Appalachen zu finden ist, versorgt das Kapitol mit Kohle und dort ist der Bergbau ansässig.
  • Die Hungerspiele: Alljährlicher Wettkampf, der seit 74 Jahren existiert. 24 Tribute im Alter zwischen 12 und 18 Jahren, jeweils ein Junge und ein Mädchen aus den 12 Distrikten Panems, müssen sich in einer Arena einem Kampf auf Leben und Tod stellen, den nur einer überleben kann. Das Spektakel wird live im Fernsehen übertragen und es ist die Pflicht aller Bürger Panems zuzusehen.
  • Tribute: Die zwischen 12 und 18 Jahre alten Tribute werden per Los für die Hungerspiele ausgewählt. Man kann sich auch freiwillig als Tribut melden oder die Stelle eines Erwählten einnehmen – so wie das Katniss für ihre kleine Schwester Primrose tut.
  • Karrieros: Freiwillige für die Hungerspiele, die aus den reicheren Distrikten stammen. Ihr ganzes Leben haben sie sich für die Spiele vorbereitet und deshalb verfügen sie über viel Kraft und hervorragende Kampftechniken. Ihnen wurde beigebracht zu glauben, dass es keine größere Ehre gibt, als die Hungerspiele zu gewinnen.
  • Friedenswächter: Die Polizei Panems. Sie patrouilliert ausschließlich im Kapitol – und das 24 Stunden am Tag.
  • Betreuer: Extravagant gekleidete Bürger des Kapitols, die die Tribute zu den Spielen begleiten und als deren Fürsprecher, Berater und PR-Strategen dienen.
  • Vorbereitungsteam: Gruppe von Stylisten und Make-up-Künstlern, die die Tribute für ihren öffentlichen Auftritte ausstaffieren und schminken, damit sie für die live übertragenen Spiele gut aussehen.
  • Jägerwespen: Im Kapitol genetisch veränderte Wespen, die wegen ihres schmerzhaften Stiches gefürchtet sind und deren Stiche starke Halluzinationen auslösen.
  • Sieger: Sieger heißen jene Tribute, die die Hungerspiele gewonnen haben und nun – zu einem fürchterlichen Preis – ein Leben in Reichtum führen dürfen. Manche Sieger, beispielsweise Haymitch Abernathy, werden Mentoren, die die Tribute ihrer Distrikte trainieren (müssen).
  • Nachtriegel: Eine giftige Frucht, die in Katniss’ Strategie, die Regeln der Hungerspiele zu unterlaufen, eine entscheidende Rolle spielt.

Werbung

Check Also

Dinner for One an Silvester

Was wäre Silvester in Deutschland ohne den Klassiker „Dinner for One“? Für die meisten jedenfalls …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.