BAföG Rückzahlung: Clever sparen beim Studien-Darlehen

Die Rückzahlung des BAföG stellt viele Berufsanfänger vor eine große Herausforderung, ein BAföG-Rückzahlungsrechner kann da helfen. Aufgrund der flächendeckenden Einführung der strafferen Bachelor- und Master-Studiengänge studieren junge Menschen zwar heute deutlich schneller als noch vor ein paar Jahren. Allerdings fehlt durch den hohen Druck oft die Zeit für Nebenjobs zur Finanzierung des Studiums. Auch müssen Studenten in vielen Bundesländern mittlerweile hohe Studiengebühren in Kauf nehmen. Daher sind heute wieder mehr Studierende auf das BAföG angewiesen. Die Rechnung wird dann Jahre später präsentiert. Viele stehen dann vor einem Schuldenberg. Doch man kann seine BaFöG-Schulden auch clever zurückzahlen wenn man ein paar Dinge beachtet.

Werbung

BAföG-Rückzahlung stellt viele Berufsanfänger vor großes Problem

Ist man dann endlich aus der Uni raus und hat einen ersten Job gefunden, so kommt nach ungefähr 4,5 Jahren das BAföG-Amt (Bundesverwaltungsamt) um die Ecke und will die BAfÖG-Rückzahlung für gewährte Darlehen. Aber keine Angst: Das BAföG-Amt ist im Gegensatz zu manch einer Bank äußerst großzügig. Man muss nur den sogenannten Staatsdarlehensanteil des BAföG, also die Hälfte der erhaltenen Gelder zurückzahlen. Überdies hat man bis zu 20 Jahre dafür Zeit und kann das Darlehen in vierteljährlichen Raten ab 315 Euro abbezahlen. Wer allerdings clever ist, der versucht das komplette BAföG-Darlehen direkt auf einmal zurück zu zahlen.

BAföG-Rückzahlung – so spart man viel Geld

Der Charme der sofortigen BAföG-Rückzahlung liegt darin, dass dem Sofortzahler ein ordentlicher Rabatt gewährt wird. Allerdings muss hierfür – wie könnte es auch anders sein – ein Antrag gestellt werden. Die Höhe des Rabattes ist von der Höhe des BaFöG-Darlehens abhängig. Seit März 2001 liegt die Höchstschuld, die zurückgezahlt werden muss, bei 10.000 Euro. Wer diesen Betrag auf einen Schlag zurückzahlt, der bekommt auf die BAföG-Rückzahlung einen Rabatt von 28,5 Prozent – in diesem Fall sind das satte 2.849 Euro.

Werbung

Wem die finanziellen Mittel für die Einmal-Abzahlung fehlen, der sollte über ein Bankdarlehen nachdenken. Immerhin spart man bei der Einmal-Zahlung 28,5 Prozent des Darlehensbetrags. Bei den aktuell äußerst niedrigen Kreditzinsen bei den Banken, kann sich eine BAföG-Rückzahlung auf Kredit lohnen. Denn selbst mit Abschlussgebühren und Kreditzinsen können in der Regel immer noch ein paar hundert Euro Gewinn bei dem Geschäft herausspringen.

BAföG-Rückzahlungsrechner: Wie viel muss zurückgezahlt werden?

Studenten von Universitäten, Fachhochschulen, höheren Fachschulen, Akademien und anderen Hochschulen, die während ihres Studiums BAföG in Anspruch genommen haben, müssen den während ihrer Regelstudienzeit erhaltenen Darlehensanteil zurückzahlen. Der Darlehensanteil entspricht der Hälfte der BAföG-Förderungssumme. Schüler-BAföG muss nicht zurückgezahlt werden. Es wird als Vollzuschuss gewährt und hat somit keinen Darlehens-Anteil.

Studenten, die Ihr Studium nach dem 1.3.2001 begonnen haben, müssen maximal einen Höchstsatz von 10.000 Euro zurückzahlen. Darüber hinaus gibt es weitere Rabattmöglichkeiten. Wer zum Beispiel sein Studium besonders schnell erfolgreich beendet, also vor dem Ende der offiziellen Regelstudienzeit, der kann mit einem Teilerlass rechnen. Dies gilt auch für besonders gute Studienleistungen. Im Internet gibt es diverse kostenlose BAföG-Rückzahlungsrechner, die schnell einen Überblick über die finanzielle Seite bieten.

Wer nachweislich ein geringes Einkommen hat, hat die Möglichkeit per Antrag den Rückzahlungsbeginn um maximal ein Jahr zu verschieben.

Werbung

Check Also

Ski_Skiunfall_Skifahren

FIS Verhaltensregeln: Sicher Skifahren

Wie im Straßenverkehr gibt es auch auf der Skipiste eine Verkehrsordnung. Diese wurde vom Internationalen …

Ein Kommentar

  1. Es gibt ja auch Ländern in denen man dies kostenfrei bekommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.