tagesgeld vergleich rechner festgeld

Bank of Scotland senkt im April Zinsen auf Tagesgeld

Schlechte Nachrichten für Sparer: Die Bank of Scotland (BOS) senkt zum 16. April 2013 weiter ihre Zinsen auf das Tagesgeld. Die Direktbank passt ihren Zinssatz nach unten an. Die britische Direktbank war in der Vergangenheit bei deutschen Sparern äußerst beliebt, da sie gerade was die Zinsen angeht, die Rankings oft anführte.

Werbung

Tagesgeld: Ab Mitte April gibt es weniger Zinsen

Die Bank of Scotland (BOS) reduziert weiter ihre Zinsen auf das Tagesgeld. Sparer, die  ein Tagesgeldkonto bei der BOS haben, erhalten ab dem 16. April 2013 0,2 Prozent weniger Zinsen. Damit senkt die britische Direktbank den Tagesgeldzins ein weiteres Mal in Folge. Der Zins sinkt von derzeit 1,60 auf 1,40 Prozent per anno. Nach Angaben der Bank of Scotland wird die Anpassung „vor dem Hintergrund der aktuellen Marktentwicklung“ vollzogen. Ein Argument, das immer wieder bei Zinssenkungen gebracht wird, angesichts der weit geringeren Refinanzierungskosten der Banken aber einfach nicht stimmig ist.

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat nämlich ihrerseits den Zinssatz mit dem Banken sich Geld bei der Zentralbank leihen seit Monaten nicht erhöht. Mit Zinssenkungen versuchen die Banken also einfach nur mehr Profit zu machen. Und das auf Kosten der Sparer.

Werbung

Tagesgeldangebot der Bank of Scotland immernoch im Mittelfeld

Im Tagesgeldvergleich auf diversen Tagesgeldrechnern im Internet steht das Tagesgeldangebot der Bank of Scotland (BOS) dennoch ganz gut da. In den meisten Fällen landet die Bank nach der Zinssenkung noch unter den Top 10 bei den reinen Tagesgeldangeboten. Dennoch gibt die Bank deutlich Plätze ab.

Die besten Zinsen auf Tagesgeld bieten derzeit die Renault-Bank (1,87 Prozent), moneyyou (1,76 Prozent) und die GEFA-Bank mit 1,75 Prozent.

Informationen zur Bank of Scotland (BOS)

Die Bank of Scotland ist einer der größten und finanzstärksten Banken der Welt. Nun bietet auch sie ein sehr attraktives, kostenloses Tagesgeldkonto ihren Kunden in Deutschland an, welches wir Ihnen hier vorstellen möchten. Bei täglicher Verfügbarkeit erhalten Sie aktuell dauerhaft 1,60% Zinsen per anno, und das schon ab dem 1. Euro. Dies allerdings nur noch bis zum 16.4.2013. Danach beträgt der Zinssatz 1,4 Prozent per anno.

Über den staatlichen britischen Einlagensicherungsfonds sind die Spareinlagen bei der BOS bis zu einer Summe von 85.000 Britische Pfund zu 100 Prozent abgesichert. Darüber hinausgehende Anlagebeträge sind über den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. bis zu 250.000 Euro zu 100 Prozent vollständig geschützt.

Werbung

Check Also

Trojaner: Gefälschte E-Mail von Volksbank im Umlauf

Betrüger nutzen derzeit die Berliner Volksbank als Absender für ihre betrügerischen E-Mails. In diesen Mails …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.