Trojaner: Gefälschte E-Mail von Volksbank im Umlauf

Betrüger nutzen derzeit die Berliner Volksbank als Absender für ihre betrügerischen E-Mails. In diesen Mails wird auf eine angebliche Gehaltszahlung hingewiesen, die man angeblich via Überweisung vorgenommen hat. ADie E-Mail stammt nicht von der Volksbank, im Anhang befindet sich ein Trojaner, der den heimischen PC infiziert.

Werbung

Trojaner im Anhang: Angebliche Gehaltszahlung über Volksbank

Derzeit wird massenhaft eine E-Mail verschickt, die angeblich von der Volksbank stammt. In ihr wird bestätigt, dass man eine Gehaltszahlung via Überweisung durchgeführt hat. Die Mail ist eine Fälschung. Sie stammt nicht von der Volksbank, auch wenn die Mail mit dem Logo der Volksbank operiert. Das Gefährliche: Im Anhang befindet sich eine Datei, die einen Trojaner auf der heimischen Festplatte installiert. Dies allerdings nur dann, wenn man die Datei im Anhang öffnet. Wer die E-Mail der Volksbank einfach nur bekommen und gelesen hat, der ist nicht in Gefahr.

E-Mail von Volksbank: Information zu Überweisung/Umbuchung

Information zu: Überweisung/Umbuchung

Werbung

Empfänger: BerndXXXXXXXXXXXXXXX
IBAN/Kontonummer: XXXXXXXXXXXX79943686
BIC/BLZ: XXXXXXXXXXXXYFG
Bei Kreditinstitut: HEIDENHEIMER VOLKSBANK FO HEIDENHEIM (BRENZ)
Betrag in EUR: 1681,81
Verwendungszweck: Gehalt Nr 300556302_W_972426
Auftraggeber (Kontoinhaber): Bernd XXXXXXXXXXXX
Verwendete TAN: 441562
Ihren Auftrag haben wir entgegengenommen.
____________________________________________________________
Es kann einige Minuten dauern, bis die Transaktion in Ihrem Konto angezeigt wird.
Weitere Informationen zum Transaktions Volksbank FO.

—-
This email was Virus checked by AVAST. Mail wurde auf Viren geprüft.

Absender der Mail ist nicht die Volksbank

Absender dieser Mails ist nicht die Volksbank, sondern Betrüger, die im Hintergrund agieren. Die Volksbank schreibt auf ihrer Seite: „Die Internettechnik lässt es nicht zu, diese E-Mails nachträglich zurückzuholen oder im Vorfeld zu vermeiden. Die Mails wurden millionenfach von gehackten Servern versendet. Internetnutzer sollten die Inhalte ignorieren und auf keinen Fall einen Link in solchen E-Mails anklicken oder deren Anhänge öffnen. Diese betrügerischen E-Mails sollten auch keinesfalls weitergeleitet, sondern sofort gelöscht werden.“

Auf keinen Fall den Anhang öffnen

Die Mail nutzt das Logo der Berliner Volksbank. In der Abschlusszeile steht auch, dass die Mail angeblich auf Viren geprüft wurde. Wer der Anweisung in der E-Mail folgt und auf  den Link „Weitere Informationen zum Transaktions Volksbank FO.“ klickt, der installiert sich einen Trojaner, ein Programm mit dem die Betrüger den heimischen PC ausspionierren können. Der Trojaner befindet sich im Mail-Anhang in der Datei: „informationen_zum_transaktions_volksbank.zip“.

Mehrere Varianten von Phishing-Mails im Umlauf

Der Bundesverband der Volksbanken hat auf seiner Seite mehrere Varianzen von Phishing-Mails zusammengestellt:

Werbung
  • Der Empfänger bekommt eine unechte Mahnung, beispielsweise für seine Telefonrechnung.
  • Software oder Bankdaten sollen angeblich aktualisiert werden.
  • Passwörter müssen anscheinend erneuert werden.
  • Die Kreditkarte oder Bankkarte ist angeblich abgelaufen.
  • Phishing-Mails beinhalten eine Warnung vor Phishing-Mails.
  • Empfänger sollen ihre Daten für Umfragen oder Gewinnspiele bestätigen.

So verhindern Sie Attacken von Betrügern

  • Halten Sie Ihre Software und Ihren Browser stets aktuell.
  • Geben Sie persönliche Bankdaten nur auf gesicherten Seiten ein. Die URL solcher Seiten beginnen stets mit „https://“ und nicht nur mit „http://“.
  • Generell gilt: Öffnen Sie keine E-Mails von unbekannten Absendern. Klicken Sie niemals auf Links, die in solchen Mails angeboten werden.
  • Banken oder entsprechende Institute fordern Sie niemals auf, Ihre Daten preiszugeben. Wenn Sie sich unsicher sind, rufen Sie die Institution an und vergewissern sich, ob eine entsprechende E-Mail tatsächlich von dieser Institution stammt.
  • Halten Sie Ihre Antivirenprogramme und Ihre Firewall immer auf dem neuesten Stand.

Check Also

Stau

Stau an Ostern: Diese Autobahnen werden voll

Stau! An Ostern wird es wieder voll auf Deutschlands Autobahnen. Bereits mit dem Ferienbeginn in …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.