solar-photovoltaik-dach

Solarmodule kostenlos für den Schrebergarten

Unglaublich, aber wirklich wahr: Die Energietechnikfirma ikratos Solar gibt Solarmodule kostenlos an Gartenbesitzer ab. Die Module sind natürlich nicht ohne Mängel, haben kleine Kratzer oder etwas glasbruch und wurden von Käufern zurückgegeben. Dennoch sind sie voll funktionstüchtig, wie die Firma mitteilt und ideal für die Gartenhütte, die Datscha oder den Schrebergarten geeignet. Nur für solche Zwecke gibt die Fima ihre Solarmodule kostenlos ab.

Werbung

Kostenlose Solarmodule für Schreber- oder Kleingärtner

Immer wieder bekommt die ikratos Solar und Energietechnik GmbH Solar Module, die Glasbruch, Deformationen oder Kratzer haben, jedoch funktionsfähig sind von zahlenden Kunden zurückgeschickt. Diese Solarmodule will die Firma nun verschenken und zwar an Gartenbesitzer.

Eine Anfrage lohnt sich, selbst wenn man auf erst einmal nur auf die Warteliste kommt. Die Module haben Leistungen um die 190 WP. Solarmodule sind relativ teuer, aber dank Förderung durchaus lohnenswert. Vergleichsrechner im Internet geben Aufschluss darüber, ob sich ein Umstieg auf eine Energiegewinnung mittels Sonnenkraft auch tatsächlich lohnt.

Werbung

Gebrauchte Module kostenlos, aber ohne Garantie

Gebrauchte, bzw. beschädigte Photovoltaikmodule können weiterhin Strom produzieren und o genutzt werden, zum Beispiel auf einer Schrebergartenanlage oder auf Gartenhäusern. Die Module sind kostenfrei, natürlich ohne Garantie, müssen selbst abgeholt werden und wenn man Zubehör dazu benötigt, wie Solar Regler oder Batterien können diese selbstverständlich gegen Kostenerstattung dazu geliefert werden.

Kostenlose Solarmodule müssen selbst abgeholt werden

Abzuholen sind die Module bei der iKratos Solar und Energietechnik GmbH, 91367 Weissenohe, Bahnhofstraße 1, Telefon 09192 9928 00, oder in Nürnberg 90429 Nürnberg, Muggenhofer Straße 135. Im Internet ist die Firma auch präsent unter www.ikratos.de.

Werbung

Check Also

Trojaner: Gefälschte E-Mail von Volksbank im Umlauf

Betrüger nutzen derzeit die Berliner Volksbank als Absender für ihre betrügerischen E-Mails. In diesen Mails …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.