ssv-2013

Sommerschlussverkauf: Rabatte deutlich höher als im letzten Jahr

Am 22.7.2013 beginnt der Sommerschlussverkauf 2013 (SSV). Zwar sind die Schaufenster schon seit Wochen mit Sale-Plakaten beklebt. Doch die richtig hohen Preisnachlässe sind in den kommenden zwei Wochen zu erwarten, wenn die Händler endgültig Platz in ihren Lagern schaffen müssen. Für die Verbraucher ist der SSV 2013 besonders erfreulich, wie die Unternehmensberater Ernst & Young herausgefunden haben.

Werbung

Das kalte und verregenete Frühjahr verhagelte den Händlern in diesem Jahr im wahrsten Sinne des Wortes das Geschäft. Die Umsätze waren mies, die Warenlager sind zum Teil immer noch prall gefüllt. Was für die Händler schlecht ist, kann sich ab dem 22. Juli für die Verbraucher als wahrer Schnäppchensegen entpuppen. Denn die Geschäfte sind nun gezwungen, ihre Saisonware möglichst schnell los zu werden. Und das geht erfahrungsgemäß am schnellsten über hohe Rabatte. Die Unternehemsberatung Ernst & Young hat sich aktuell im Einzelhandel umgehört und kam zu dem Ergebnis, dass die Preisnachlässe im SSV 2013 besonders hoch ausfallen werden, berichtet das Schnäppchenportal sommerschlussverkauf2013.de

Rabatte im Sommerschlussverkauf 2013 durchschnittlich 27 Prozent

So hoch wie im SSV 2013 fielen die angekündigten Rabatte des Einzelhandels schon lange nicht mehr aus: Satte 27 Prozent Preisnachlass planen die Händler im Durchschnitt. Das ist ein Drittel mehr als im SSV 2012! Jeder zweite Händler gab in der Studie an, seine Preise um 30 bis 60 Prozent zu senken. 2012 war dazu nur jeder sechste Händler bereit. In der Spitze wird sogar mit Preisnachlässen von 70 Prozent gerechnet.

Werbung

Besonders hohe Preisnächlässe werden bei Schuhen, Mode und Sportartikeln erwartet. Diese Produktgruppe wird durchschnittlich fast 30 Prozent billiger, so die Stuie. Etwas niedriger fallen die Rabatte bei Wohnaccessoires, Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräten sowie Baumarktartikeln und Gartenbedarf aus. Dennoch dürften hier durchschnittlich immerhin noch mehr als 20 Prozent Rabatt auf Saisonwaren drin sein.

Werbung

Check Also

Trojaner: Gefälschte E-Mail von Volksbank im Umlauf

Betrüger nutzen derzeit die Berliner Volksbank als Absender für ihre betrügerischen E-Mails. In diesen Mails …

Ein Kommentar

  1. Hallo,

    es ist schon erstaunlich, für wie günstig einem die Sachen teils „hinterher“ geworfen werden. Leider gehen die Preisschlachten größtenteils auf Kosten der Mitarbeiter durch Niedriglöhne!

    Grüße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.