Steuererklärung – Tipps und aktuelle Änderungen

Der Abgabetermin für die nächste Steuererklärung rückt näher und mit ihm wächst auch das Grauen vor der alljährlichen Steuererklärung. Doch es lohnt sich diese Hürde sportlich zu nehmen, denn tatsächlich kann der durchschnittliche Steuerzahler mit einer Steuererstattung rechnen. Unterstützung holen kann man sich bei einem Steuerberater, beim örtlichen Lohnsteuerhilfeverein oder durch die Nutzung von Steuersoftwareprodukten.

Werbung

Steuererklärung 2012: Aktuelle Änderungen

Änderungen in der Steuererklärung 2012 gibt es unter anderem für gesetzliche Rentenversicherungsbeiträge, für Beitragszahlungen für Versorgungswerke oder die Rürup-Rente, die mit bis zu 74 Prozent der Beitragssumme, maximal mit 14.800 Euro, in der Steuererklärung 2012 als Vorsorgeaufwendungen geltend gemacht werden können, wobei für Verheiratete der doppelte Betrag gilt. Bei der Pendlerpauschale muss der Steuerzahler eine Entscheidung zwischen der steuerlichen Geltendmachung von Kilometergeld oder von Ticketkosten treffen, da eine Mischform nicht mehr zulässig ist. Auch die Pauschale für Werbungskosten wurde zugunsten des Steuerzahlers auf 1.000 Euro erhöht, ohne dass weitere Nachweise erforderlich sind. Der Freibetrag für Kinderbetreuung wurde auf 2.184 Euro für Eltern beziehungsweise auf 1.320 Euro pro Elternteil aufgestockt. Sind die Kinder bereits volljährig und befinden sich noch in der Erstausbildung beziehungsweise im Erststudium, profitieren Eltern vom Kinderfreibetrag und von der Auszahlung des Kindergeldes bis zum 25. Lebensjahr und zwar unabhängig vom Hinzuverdienst des Kindes.

Abgabefristen für die Steuererklärung 2012

Die Frist für die Abgabe der Einkommensteuererklärung endet mit zum 31. Mai des nachfolgenden Jahres. Das bedeutet, dass die Steuererklärung für das Jahr 2012 spätestens bis zum 31. Mai 2013 abgegeben werden muss. Mit einer entsprechenden Begründung, beispielsweise längere Krankheit oder das Fehlen von Belegen, kann durch einen formlosen Antrag eine Verlängerung der Frist bis zum 30. September 2013 erwirkt werden. Ohne Antragstellung wird eine Abgabefrist für die Steuererklärung 2012 bis zum 31. Dezember 2013 gewährt, wenn die Steuererklärung durch einen Lohnsteuerhilfeverein oder durch einen vom Steuerzahler beauftragten Steuerberater angefertigt wird.

Werbung

Unterstützende Softwareprodukte für die Anfertigung der Steuererklärung

Es gibt eine Vielzahl von Softwareprodukten, sei es Steuertipps, Taxman oder Elster wobei die Wahl zwischen einer kostenpflichtigen Steuersoftware oder dem kostenlosen Elster abgesehen von den Kosten eine Frage des persönlichen Geschmacks. Fest steht allerdings, dass Steuersoftware auf CD eher ein Auslaufmodell ist und der Trend ganz klar ausgerichtet ist auf die Online-Steuererklärung über das Internet, die eine Reihe von Vorteilen bietet. Der wichtigste Vorteil gegenüber der Steuersoftware auf CD ist die Aktualität, denn die Online-Steuererklärung ist immer an die aktuelle Steuergesetzgebung angepasst. Außerdem entfallen der sonst übliche Installationsaufwand sowie das zeitaufwändige Aufspielen von Updates.

Werbung

Check Also

Trojaner: Gefälschte E-Mail von Volksbank im Umlauf

Betrüger nutzen derzeit die Berliner Volksbank als Absender für ihre betrügerischen E-Mails. In diesen Mails …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.