zucker-diabetes

NOVOMIX 30: Rückruf von Insulinpräparat

Warnung vor dem Insulinpräparat NovoMix 30 FlexPen des Herstellers Novo Nordisk. Die deutsche Arzneimittelzulassungsbehörde warnt Diabetiker vor der Verwendung der Chargen CP50393, CP50749 und CP50902 des Insulinpräparats „NovoMix 30 FlexPen“ des Herstellers Novo Nordisk. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat mitgeteilt, dass für die betroffenen Patienten das Risiko einer Überdosierung oder Unterdosierung bestehe. Es könne zu einer möglicherweise lebensgefährlichen Überzuckerungen oder Unterzuckerung bei Diabetikern führen.

Werbung

Abweichender Insulingehalt in Novomix-30-Chargen

Der Insulingehalt der Präparate weicht in einigen wenigen Fällen von der vorgesehenen Dosis ab, heißt es aus dem BfArM. In der gesamten EU würden die betroffenen Chargen des Präparats Novomix 30 zurückgezogen. In Deutschland nehmen Hunderttausende Patienten das Insulinmittel regelmäßig ein. Laut Herstellerangaben seien hierzulande etwa 1000 Spritzen mit dem Insulinpräparat betroffen.

NovoMix 30 wird in verschreibungspflichtigen Fertigspritzen verkauft. Sie werden zur Senkung eines zu hohen Blutzuckerspiegels bei Patienten mit Diabetes mellitus verschrieben. Laut BfArM enthalten die betroffenen Insulin-Spritzen zwischen 50 und 150 Prozent der vorgesehenen Insulin-Konzentration.

Werbung

Novomix-30-Hersteller hat Telefon-Hotline eingerichtet

Das BfArM rät den betroffenen Diabetikern, die Chargennummern ihrer Präparate zu prüfen. Wer dazu nicht in der Lage ist, solle sich an einen Arzt oder Apotheker wenden. Ärzte und Apotheken sind bereits über die Rückruf-Aktion informiert worden.

Die Herstellerfirma Novo Nordisk hat eine Telefon-Hotline eingerichtet, unter der die Betroffenen weitere Informationen erhalten können: 06131-903-113. Weitere Informationen gibt es auch auf der Internet-Seite des BfArM unter http://www.bfarm.de.

Werbung

Check Also

Olivenöl-Test Stiftung Warentest

Olivenöl-Test 2017 der Stiftung Warentest

Der Testsieger im neuen Olivenöl-Test kommt von Aldi Nord. Die Stiftung Warentest hat insgesamt 24 …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.