Winterzeit

Zeitumstellung: Winterzeit ab 25. Oktober

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, am 25.10.2015 werden um 3 Uhr in der Nacht die Uhren um eine Stunde auf 2 Uhr zurückgestellt. Das bedeutet, die Nacht ist eine Stunde länger. Dadurch können wir auch eine Stunde länger schlafen. Die Lichtverhältnisse ändern sich für den Körper und damit die innere Uhr. Das bedeutet für einige Stress.

Werbung

Winterzeit: Eine Stunde länger schlafen

Die Winterzeit ist eigentlich die Normalzeit. In der Nacht des 25.10.2015 werden die Uhren in Deutschland um eine Stunde von 3 Uhr auf 2 Uhr zurückgestellt auf Normalzeit. Das Signal für die Zeituimstellung sendet die von der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt in Braunschweig programmierte Atomuhr. Alle Funkuhren stellen sich daraufhin automatisch um.

Zeitumstellung hat viele Nachteile

Die Zeitumstellung ist Gift für unseren Organismus, da dieser ein Gewohnheitstier ist. Statistisch gibt es ein erhöhtes Herzinfarktrisiko, sowie mehr Unfällen in den Tagen nach einer Zeitumstellung. Laut einer Forsa-Studie haben fast die Hälfte der Befragten durch die Zeitumstellung Schlafprobleme. Nach Einschätzung von Medizinern liegt das am veränderten Wechsel von Hell und Dunkel.

Werbung

Zeitumstellung Erfindung der USA

Die Zeitumstellung ist eine Erfindung aus den USA. Der Vater der Zeitumstellung, also der Sommerzeit ist der amerikanische Erfinder und Gründervater der USA Benjamin Franklin. Franklin kritisierte 1784 in einer Denkschrift über „die Kosten des Lichts“ den hohen Verbrauch an Kerzen. Er forderte daraufhin eine Zeitumstellung zur besseren Ausnutzung der natürlichen Helligkeit. Etwa 100 Jahre später versuchten erste Staaten eine Energieeinsparung durch Zeitumstellung.

Sommerzeit und Winterzeit in Deutschland

In Deutschland wurde 1916 während des Ersten Weltkrieges die Sommerzeit zum ersten Mal eingeführt. Dadurch sollte die Arbeitskraft der Beschäftigten in der Rüstungsindustrie besser ausgenutzt werden. Sie wurde aber bereits 1919 wieder abgeschafft. Erst im Zweiten Weltkrieg wurde sie 1940 wieder eingeführt und bei dessen Ende 1945 wieder abgeschafft. Nach der Ölkrise gilt die Sommerzeit seit 1980 nun fortwährend. Seit 1996 wurde die Sommerzeit sogar in ganz Europa engeführt.

Werbung

Check Also

Heuschnupfen: Auf Allergiker kommen jetzt viele Pollen zu

Schlechte Nachrichten für Allergiker: Der Vegetationsbeginn in Deutschland hat in diesem Jahr spät eingesetzt. Viele …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.