Patong – Phukets heimliche Hauptstadt

Patong ist die inoffizielle Hauptstadt der thailändischen Insel Phuket – zumindest für Touristen. Patong besteht fast ausschließlich aus touristischer Infrastruktur. Nirgends auf Phuket gibt es mehr Hotels, Restaurants, Bars, Clubs und Massage-Salons. Patong ist die Party-Hochburg der Insel schlechthin. Wer hier Ruhe und Entspannung sucht, sollte sein Hotel sorgfältig auswählen – und etwas tiefer in die Tasche greifen. Denn unter 4 Sternen ist hier kaum etwas ruhiges zu finden.

Werbung

Gut gefüllter Südseestrand

Was die meisten Urlauber an Patong schätzen, ist der lange und helle Sandstrand. Schon von weitem ist zu erkennen, an welchem Abschnitt Schweden, Schweizer oder Engländer ihre Lager aufschlagen – man erkennt die Abschnitte an den Flaggen. Eine deutsche oder schweizer Flagge gibt es indes eigenartigerweise nicht – dafür umso mehr Deutsche und Schweizer. Sie liegen aber überall, wo eine Strandliege frei ist.

Etwas nervig sind die unzähligen  Liegen-, Jetski- und Parachutevermieter – zusätzlich zu den überflüssigen Nippesverkäufern. Wenn ein freundlich gelächeltes aber bestimmtes “No want!” nicht ausreicht, sollte man sie einfach ignorieren. Bloß kein nett gemeintes Interesse heucheln oder ein Gespräch anfangen – Sie würden es bereuen!

Werbung

Weltküche zu äußerst günstigen Preisen

Satay-Spieße auf Toast
Satay-Spieße auf Toast

In Patong gibt es mutmaßlich so viele Restaurants, Kneipen und Bars wie an der längsten Theke der Welt, der Düsseldorfer Altstadt. Patong ist damit die unumstrittene Ausgeh-Hauptstadt der Insel. Das Preislevel der Restaurants in Patong liegt  über dem Inseldurchschnitt. Und leider stimmt in vielen Restaurants das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht. Gerade entlang der Strandpromenade ist es entweder teuer und gut oder billig und schlecht. Auch die Bangla Road glänzt nicht gerade durch gute Küche. Abseits in den kleinen Seitenstraßen finden sich hingegen oft die besseren Restaurants. Auch am Ortsrand in Richtung Karon gibt es noch einmal einige gute Restaurants. Unser Tipp: “The Orchids” auf der Parallelstraße zur Bangla Road. Hier ist es günstig und absolut lecker: Thaifood und internationale Küche.

Ballermann auf Thai

Bangla Road Patong
Nightlife mit allem was dazu gehört – die Bangla Road

Sobald es dunkel ist in Patong, wird die Stadt zu einem riesigen Nachtclub. Unzählige Kneipen, Bars und Discos buhlen mit Animiergirls und -boys um zahlungskräftige Kundschaft. Die Hauptpartymeile in Patong ist die Bangla Road, die von der Uferstraße bis zur Song Roy Pee Road führt. Man kann die Straße nicht verfehlen – jeweils an den Eingängen hängt in großer Leuchtschrift “Welcome to Patong”. Die Preise hier sind höher als sonst. Dennoch ist hier jeden Abend die Hölle los und die Stimmung ausgelassen. Die Gäste sind ausschließlich Touristen auf der Suche nach Spaß und oft auch nach Sex. Man sieht auch viele Thai.  Diese sind aber selten zum eigenen Vergnügen hier, sondern in der Regel entweder im Kellner- oder Animiergewerbe tätig. Das sollte einem klar sein, bevor man sich auf einen Urlaubsflirt einlässt.

Shopping, Transvestiten und Gay-Szene in Patong: Lesen Sie hier weiter!

Werbung

Check Also

Neuschwanstein: Traumurlaub zu den Königsschlössern

Im Ostallgäu befinden sich gleich drei der berühmten bayrischen Königsschlösser: Schloss Hohenschwangau, Schloss Linderhof und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.