GDS: Schuhmesse präsentiert Trends von Morgen

Pünktlich zur Präsentation der Herbst/Winter-Trends 2013 war der Schnee nach Düsseldorf zurückgekehrt. Und mit ihm ein Verkehrschaos, durch das viele Aussteller und Besucher stark verspätet bei den Messen eintrafen. Viele Besucher konnten gar nicht kommen. Dennoch war die größte Schuhmesse der Welt ein Erfolg. Die Trends von Morgen gab es heute schon zu sehen.

Werbung

Metallic-, Brokat- und Effektmaterial sind im Trend

Auch diesmal fand auf der GDS eine Marktforschung mit internationalen Händlern statt. Auf die Frage nach den wichtigsten Materialien gab es international die gleiche Antwort: Außer Glatt- und Velourleder werden im kommenden Winter besonders Metallic-, Brokat- und Effektmaterialien an Bedeutung gewinnen.

[sam id=“38″ codes=“true“]Als wichtigste Farben für die Herbst/Winter-Saison sehen die meisten Händler erwartungsgemäß Schwarz und Brauntöne. Während sich die deutschen und ausländischen Händler bei den Klassikern einig sind, folgt auf Platz drei eine Überraschung: Außerhalb Deutschlands favorisiert man Uniform-Blau. Danach folgt Oliv- und Military-Grün vor Platin/Gold. Für den deutschen Handel ist die wichtigste Farbe nach Schwarz und Braun hingegen Rot. Mit deutlichen 47 Prozent wurden Brick, Oxblood und Rost als farbliches Must-Have für den deutschen Markt definiert. Zum Vergleich: International liegen die Rottöne nur bei 22 Prozent – abgeschlagen auf dem siebten Platz.

Werbung

Auch die Trends werden international ähnlich eingeschätzt, allerdings mit einer Ausnahme: Während sich deutsche und internationale Händler gemeinsam der Aussage „Black is back“ anschließen und auf Sneaker Boots sowie Low-Cut Boots setzen, ist man sich beim Thema Slim Shape uneins. Außerhalb Deutschlands wird dieser Modetrend mit 40 Prozent als zweitwichtigster gesehen. Innerhalb Deutschlands findet dieser mit 18 Prozent nur im Mittelfeld statt.

Fernanda Brandao zur „Schuhfrau des Jahres 2013″gekürt

Gemeinsam mit dem Bundesverband der Schuh- und Lederwarenindustrie, dem HDS/L, hat die GDS dieses Jahr wieder drei Preise verliehen. Neben dem „Deutschen Schuhpreis 2013′ und dem „HDS Junior Award 2013“ wurde im Rahmen eines glamourösen Events die Moderatorin und Musikerin Fernanda Brandao mit der Auszeichnung „Schuhfrau des Jahres 2013“ prämiert. Die nach eigenen Angaben „größte Schuhliebhaberin der Welt“ besitzt mehr als 300 Paar.

Der „Deutsche Schuhpreis“ ging in diesem Jahr an den Kinderschuhhersteller Ricosta aus Donaueschingen. Mit dem Modell „Rallye“, entworfen von Gerhard Gaiß jr., präsentiert Ricosta einen Schuh, auf den Millionen von Eltern sehnsüchtig gewartet haben. Dank einer neuartigen Sohlenlösung bietet das Modell für Kleinkinder den perfekten Schutz vor Abrieb, zum Beispiel bei der Fortbewegung auf Laufrädern und anderen fahrbaren Untersätzen. „Go for glamour! Shiny and shimmering shoes!“ so lautete das Motto des diesjährigen „Junior Award“. Unter den kritischen Augen der hochkarätig besetzten Experten-Jury wurde als Siegermodell der Entwurf von Designerin Isabel van de Sand aus der Schuhstadt Pirmasens ermittelt. Ihre mörderisch hohen High Heels überzeugen durch den gekonnten Mix von Luxus, Hightech und Glamour.

Werbung

Check Also

Ski_Skiunfall_Skifahren

FIS Verhaltensregeln: Sicher Skifahren

Wie im Straßenverkehr gibt es auch auf der Skipiste eine Verkehrsordnung. Diese wurde vom Internationalen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.