Neuigkeiten
Schnell handeln: Analog-Abschaltung des Sat-TV steht kurz bevor

Schnell handeln: Analog-Abschaltung des Sat-TV steht kurz bevor

Alle großen Fernsehsender haben mit unzähligen Werbespots und Info-Laufbändern im Programm darauf aufmerksam gemacht: Ab Mai ist Schluss mit dem analogen Satelliten-Fernsehen. Das bedeutet, dass alle, die ihr Fernsehsignal noch analog über die Schüsseld auf dem Dach empfangen, dann ins Schwarze gucken werden. Rasches Handeln ist also jetzt für all diejenigen mit Analog-Satellitenempfänger angesagt, denn viele Fernsehelektriker sind derzeit schon auf Wochen ausgebucht.

Analoges Satelliten-TV jetzt schnell umrüsten

In der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai dieses Jahres stellen um Punkt 3 Uhr in der Nacht alle deutschen Sender ihr analoges Satellitensignal ab. Danach gibt es in Deutschland nur noch digitales Satellitenfernsehen. Bis dahin müssen alle Satellitenanalagen umgerüstet oder ausgetauscht sein, will man weiterhin das deutsche Fernsehprogramm empfangen. Alle Verbraucher, die jetzt noch eine alte Schüssel mit altem analogem Signalübersetzer haben, sollten diese schleunigst austauschen. Viele haben zwar bereits umgerüstet, Experten gehen aber davon aus, dass aktuell noch rund 1,8 Millionen Deutsche ihre analogen SAT-Anlagen auf dem Dach noch immer nicht umgerüstet haben. Dafür haben sie nun noch etwas mehr als zwei Monate Zeit.

Je nach Stand der Installation und Alter der Satellitenschüssel kann eine Umrüstung äußerst unproblematisch sein und schnell vonstatten gehen. Es gibt jedoch auch Fälle, in denen es schwierig werden kann. Das hängt hauptsächlich davon ab, wie alt die Fernseh-Verteiler-Anlage im Haus ist. In jedem Fall müssen folgende Komponenten ausgetauscht werden:

  • Der Signalübersetzer, also das LNB (Low Noice Block) oder das LNC (Low Noise Converter) vorne an der Schüssel.
  • Der Multischalter (falls vorhanden), der das Signal von der Schüssel auf mehrere Fernsehbuchsen verteilt.
  • Der Satelliten-Receiver (SAT-Receiver), der im Wohnzimmer auf oder unter dem Fernsehgerät steht.

Im Großen und Ganzen ist eine Umrüstung kein großes Problem. Ein Fernsehinstallateur oder Elektriker erledigt die Arbeiten in der Regel in ein bis zwei Arbeitsstunden. Auch ein geübter Laie kann die notwendigen Arbeiten durchführen. Die Kosten sind bei der Do-it-yourself-Variante überschaubar: Ab 10 Euro gibt es bereits digitale Signalübersetzer (LNB/LNC) im Handel zu kaufen. Beauftragt man einen Fachbetrieb, ist man ab 80 Euro dabei.

Die großen Sender ZDF, ARD, die RTL-Sendergruppe, sowie ProSiebenSat.1 Media informieren im Internet auf ihrer Seite klardigital.de über die bevorstehende Analogabschaltung des Satellitenfernsehens. Die Infos richten sich an die betroffenen Satellitenhaushalte, sowie an Fachhandel, Fachhandwerk, Wohnungswirtschaft und die Kabelnetzbetreiber.

Achtung Abzocke: Analoges Kabelfernsehen bleibt!

Egal, was Ihnen ihr Vermieter, Hausverwaltung oder windige Vertreter an der Haustür erzählen – eins ist sicher: Zum 1. 5. 2012 wird keiner, der in Deutschland weiterhin an seinem alten analogen Kabelfernseh-Anschluss festhält, vor einer dunklen Mattscheibe sitzen. Nicht das analoge Fernsehen wird abgeschaltet, sondern lediglich das analoge Satelliten-Fernsehen. Also Finger weg von entsprechenden Angeboten, die suggerieren, Ihr analoges Kabelfernsehen würde nun demnächst abgeschaltet! Wenn überhaupt, so soll das analoge Kabelfernsehen der großen Anbieter frühestens 2014, wahrscheinlich aber eher deutlich später abgeschaltet werden.

Selbstverständlich kann man aber auch sein analoges Kabelfernsehen auf digitales Kabelfernsehen umstellen. Das bringt auch einige Vorteile mit sich, die hauptsächlich mit einer erhöhten Programmvielfalt und besserer Bildqualität einhergehen. Allerdings gibt es auch Nachteile. Wer jetzt schon umstellen will, der sollte in jedem Fall wissen, dass sich einiges für den Empfang ändert.
Für jedes Fernsehgerät, das nicht über einen eingebauten Digitalreceiver verfügt, muss sich der Kunde bei seinem Anbieter einen externen Receiver, ähnlich einem Satellitenreceiver, leihen. Die Kosten sind insgesamt höher als die für analoges Kabelfernsehen. Dennoch bringt eine Umstellung von analogem Kabelfernsehen auf digitales Kabelfernsehen viele Vorteile: Das digitale Fernsehbild ist vor allem auf flachen Bildschirmen deutlich besser und die Programmvielfalt ist größer.

4 Kommentare

  1. Neue technologie schön und gut, aber warum habe ich das Gefühl, hier wird einem einfach nur eine dicke Rechnung präsentiert, nur um zu behalten, was man vorher auch schon hatte? Eine algemeine Verbesserung des Fernsehprogramms wäre stattdessen angebracht.

  2. @Markus ich stimme dir zu, dass auch das Programmangebot inhaltlich verbessert werden muss. Ich denke aber, dass die Umstellung auf digital schon okay ist. Schließlich kann man sich dadurch gleich HD-technisch aufrüsten und die wirklich gute Qualität genießen.

  3. Wenn man überlegt das die deutsche Post den Tv sat und Kopernikus schon nach 5 Jahren verkauft hat den ihr mit Steuergeldern bezahlt habt.
    Da könnt ihr froh sein das Astra noch 15 Jahre Parallel analog und Digital Angeboten hat.
    Es war somit 15 Jahre zeit selbst schuld wenn man Internet hat und in den media Markt rennt ohne sich zu Informieren .

    Auf Seiten Wie Digitalfernsehen hätte man sich sehr leicht informieren können.
    Bei anderen Sachen wird nicht so lange gewartet

    Da muss man Astra als Privatbetreiber eigentlich dankbar sein , es waren fast 15 Jahre Zeit

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*


neun × 2 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>