Sonderkündigungsrecht beim Umzug

Bei einem Umzug kommt immer auch jede Menge Papierkram auf einen zu. Abmeldung, Anmeldung und auch die Versicherungen müssen angepasst werden. Und dabei geht es nicht nur um die Adressdaten. Bei vielen Versicherungen ändert sich bei einem Umzug auch die Konditionen, so zum Beispiel bei der Hausratversicherung und der KfZ-Versicherung. Wenn der neue Tarif jedoch teurer ist, entsteht dadurch auch oft ein Sonderkündigungsrecht.

Werbung

Umzug: Sonderkündigungsrecht bei Hausratversicherung

Vielen Versicherungsnehmern ist nicht bewusst, dass die Hausratversicherung während der Umzugsphase für zwei Monate den Versicherungsschutz für die alte und die neue Wohnung übernimmt. Der Wohnungswechsel sollte der Versicherungsgesellschaft daher schon im Vorfeld des Umzuges mitgeteilt werden, um von dieser Leistung zu profitieren. Außerdem muss der Versicherungsgesellschaft die Quadratmeterzahl der neuen Wohnung mitgeteilt werden, zudem empfiehlt es sich, die Deckungssumme den neuen Gegebenheiten anzupassen. Wichtig: Liegt die neue Wohnung in einer anderen Tarifzone, kann die Versicherungsgesellschaft die Prämien anpassen.

„Normalerweise ist der Versicherungsnehmer verpflichtet, die bestehende Hausratversicherung für die neue Wohnung zu übernehmen. Kommt es aber zu einer Prämienerhöhung infolge der veränderten Tarifzone, besteht ein Sonderkündigungsrecht“, sagt Versicherungsexperte Jan Schust. Versicherungsnehmer haben in diesem Fall die Möglichkeit, über Vergleichsportale eine individuell günstigere Hausratversicherung zu ermitteln und zu dieser zu wechseln.

Werbung

Auch bei der KfZ-Versicherung kann sich Sonderkündigungsrecht ergeben

Ähnlich der Hausratversicherung zieht ein Umzug auch Änderungen in der Kfz-Versicherung nach sich. So ist der Versicherungsnehmer verpflichtet, der Versicherung mitzuteilen, wenn bisherige Rabatte, beispielsweise durch den Wegfall eines Garagenstellplatzes, entfallen.

Ein Sonderkündigungsrecht gibt es nur, wenn die Versicherungsprämien aufgrund der neuen Regionalklasse nach oben angepasst werden. In diesem Fall lohnt es sich, zunächst die Angebote der konkurrierenden Kfz-Versicherungen für den neuen Wohnort über Kfz-Versicherungsvergleiche in Erfahrung zu bringen, bevor der verteuerte Vertrag trotz Sonderkündigungsrecht fortgesetzt wird.

Bei Ärger mit dem Vermieter: Mietrechtsschutzversicherung

Die wenigsten Umzügler wissen im Voraus, mit was für einer Art von Vermieter sie es zu tun bekommen. Während sich viele Vermieter häufig kulant gegenüber ihren Mietern zeigen, drohen einige schwarze Schafe bei Streitereien über Schönheitsreparaturen, Nebenkostenabrechnungen oder Mieterhöhungen schnell mit dem Gang vor ein Gericht, um den Mieter einzuschüchtern. Oder aber der Vermieter bleibt inaktiv bei dringenden Reparaturen und der Mieter möchte die Miete kürzen.

Da sich Kosten eines Rechtsstreits aber schnell auf mehrere tausend Euro belaufen können, geben viele Mieter lieber klein bei, als ihr Recht notfalls auch vor Gericht durchzusetzen. In einer deutlich besseren Position befinden sich Mieter, die eine Mietrechtsschutzversicherung abgeschlossen haben, da diese im Streitfall die anfallenden Gebühren für den Anwalt sowie die Gerichtskosten übernimmt. (Quelle: Tarifcheck24)

Werbung

Check Also

wetter unwetter sturm orkan

Orkan Xaver bringt Deutschland Sturmflut

Meteorologen erwarten für Donnerstag eine Sturmflut an Deutschlands Nordseeküste. Schuld daran ist das starke Orkantief …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.